Kärntner Brillenschaf

altbewährt - robust - langlebig

Medizinisch gesehen! Haben Sie gewusst ... ... dass bis heute beim Lamm/Schaf noch nie das Auftreten von bösartigen Tumoren (Krebs) festgestellt werden konnte? Selbst unter Laborbedingungen ist es nicht möglich, beim Lamm/Schaf Krebs zu erzeugen.

Scheinbar hat das Schaf einen (oder mehrere) Schutzfaktor(en), der die Entstehung von bösartigen Geschwülsten verhindert. Diese sensationelle Tatsache ist bisher leider noch viel zu wenig beachtet worden!

Einen dieser Schutzfaktoren hat man allerdings bereits festgestellt: es handelt sich dabei um die sogenannte Orotsäure, die überall im Schaforganismus vorhanden ist, ...

... der menschliche Körper ist imstande über die Nahrung Schutzfaktoren aufzunehmen. Somit sind Lammfleisch sowie Schafmilchprodukte für die Gesundheit des Menschen von großer Bedeutung.  (Quelle: Landesverband der OÖ Schafzüchter- und -halter, Dr. Wolfgang Köstler)

Wir haben uns auf das Lammfleisch spezialisiert.